Unity-3D Einsteiger-Tutorials

Unity-3D Engine editor

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

Da sich in letzter Zeit die Fragen im Bereich Programmierung und vor allem Spieleprogrammierung mit Unity-3D häufen, habe ich mir vorgenommen mich etwas näher damit zu beschäftigen. Ich kenne Unity in Version 3 und habe vor einigen Tagen auf Version 4 aktualisiert. Die Oberfläche des Editors ist noch wie gewohnt und auch die Bedienung, von daher gab es keinen Umstellungsaufwand. Seit einiger Zeit ist die Engine Unity kostenfrei erhältlich, die kostenpflichtige Version heißt Unity-Pro.

Ich werde einige Unity-3D tutorials veröffentlichen, ich fange mit den Basics für Einsteiger an. Die Tutorials werden so aufgebaut sein, dass ich textuell bestimmte Features und Sachverhalte erkläre und das was ich tue auch durch Videos (zunächst ohne Ton) zeige.

Ich plane für die ersten Tutorials folgende Thematiken ein:

  • Erklärung der Unity-3D Oberfläche des Editors: Welche Bestandteile hat die Oberfläche, welche verschiedenen fenster gibt es (Scene, Game, Hierarchy, Project, Inspector)
  • Erstellung von Objekten wie Cubes, Spheres, Texturen, Prefabs und Materials
  • Erstellung von Terrains mit dem Editor von Unity.
  • Verwenden der Kamera in Unity-3D: Wie kann eine Kamera im 3D-Raum positioniert werden
  • Verwenden von Licht in Unity-3D: Erklärung von Point-Light, Directional-Light, Spot-Light
  • Kollisionserkennung von Objekten: Rigidbody und Gravitation von Objekten, wie kann in Javascript oder C# erkannt werden ob ganz bestimmte Objekte kollidiert sind?
  • Steuerung von Objekten, Navigation (Firstperson-Controller, ThirdPerson-Controller)
  • Erstellen von GUI-Elementen wie z.B. eines Menüs oder GUI-Text mit Auswahlmöglichkeit.
  • Erstellung und Verwendung von Audio in Unity-3D: Wie bindet man Audio.Files in Unity ein und verknüpft diese mit Objekten oder Ereignissen?
  • Erstellugn eines Spiels mit Unity-3D: Hierfür überlege ich mir ein einfaches Spiel und zeige wie man es umsetzt. Dieses Tutorial kann sich über mehre Teile erstrecken.

Ich weiß, da habe ich mir viel vorgenommen, aber die Arbeit mit Unity macht wirklich Spaß und ich denke das Anfertigen der Tutorials wird mir auch Freude bereiten. Das erste Tutorial kommt (hoffe ich) in ein paar Tagen, einfach wieder reinschauen oder den RSS-Feed zum Fraghalt-Blog abonnieren.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedin

Kommentiere auf Facebook

Kommentare