Produkttest: Samsung Galaxy Tab 2

Samsung Galaxy Tab 2 Hülle

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

Seit heute bin ich stolzer Besitzer eines Samsung Galaxy Tab 2 (10.1) Tablets mit Android 4.1. Ich möchte hier mal meine Erfahrungen bei der Inbetriebnahme schildern und einen persönlichen Produkttest des Android-Tablets zur Verfügung stellen.

Auspacken

Das Tablet liegt in der Verpackung obenauf und ist mit einer Schutzfolie versehen die ich gleich entfernt habe:

Samsung Tab 2 Tablet

Samsung Tab 2 Tablet in Verpackung

Unter dem Tablet befinden sich die Anleitungen und ein Heftchen mit weiterem Zusatzmaterial wie Book Cover zum Tablet, Pouch oder einer Keyboard Docking station:

Samsung Tab 2 Zubehör

Samsung Tab 2 Zubehör

Inbetriebnahme

Die Anleitungen zur Installation sind sehr schlicht gehalten, aber alles in allem sind sie auch für die Inbetriebnahme kaum notwendig. Man schaltet das Tablet an und wird vom Android OS 4.1 geführt. Ich habe die WLAN-Verbindung hergestellt, was ohne Probleme funktioniert hat, danach die Daten meines google-Accounts preisgegeben und fertig war die Laube.

Bewertung

Ich habe mit dem Tablet eine Vielzahl von Apps getestet und Spiele laufen lassen und kann nur sagen dass ich sehr zufrieden bin. Auch grafisch aufwendige Games laufen flüssig, das Display reagiert sehr gut und schnell, Farben wirken echt und kontrastreich.  Der Sound über die beiden Lautsprecher an der Seite klingt recht fett, aber ein guter Kopfhörer bringt natürlich erst den wahren Musikgenuss.

Bei der 3,2 Megapixel Kamera kommt es bei starkem Sonnenlicht schon leicht zu Überbelichtungen, jedoch war ich bei normalen Lichtverhältnissen mit der Qualität der Bilder und Videos recht zufrieden. Die Kamera ist auf der Vorder- und Rückseite verfübar, sehr erfreulich, jedoch fehlt ein LED-Blitz, was schade ist. Die Darstellung des LCD-Displays wirkt auf mich scharf, die Farben sehr ausgeglichen und rein. Ein kleines Manko sehe ich in der Spiegelung des Displays bei starkem Sonneneinfall.

Was das Gewicht angeht (570 g), so habe ich schon deutlich schwerere Tablets in der Hand gehabt, die ähnliche Maße (17,5 cm Breite, 25,7 cm Höhe, 9 mm Dicke) hatten. Die Auflösung liegt bei 1200 x 800 Pixeln (WXGA) was dem Tablet-Default enspricht.

Bei der Hardware handelt es sich um einen 1-GHz-Doppelkern-Prozessor ARM Cortex-A9 mit 1 GB RAM, also kein Quad-Core. Das ist bei einem Preis von 249 Euro zu verstehen, man spürt das ein wenig zum Beispiel beim Drehen des Tablets: Wenn die App die Anzeige neu aufbauen muss, kommt es zu kurzen Verzögerungen.

Zudem ist mir aufgefallen, dass das Webbrowsing wirklich flüssig und schnell ist was den Seitenaufbau angeht, da macht das Surfen echt Spaß.

Fazit

Für den geringen Preis von 249 Euro habe ich ein sehr leistungsfähiges Tablet erhalten. Die solide Verarbeitung, das Design und der gute Sound machen die Mankos wie Spiegelung des Displays, den fehlenden LED-Blitz und die etwas schwache CPU wieder wett. Ich nutze das Samsung Tab 2 vor allem um ein paar Games zu zocken, Musik zu hören und im Internet zu surfen und diese Anforderung erfüllt es zu einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedin

Kommentiere auf Facebook

Kommentare