Labormäuse zu Wurst verarbeitet

Mickey_Wurst

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

Grausiger Fund in einem Versuchslabor in Berlin: Labormäuse wurden nach tötlichen Experimenten zu Wurst verarbeitet. Der Leiter des Labors kann die Aufregung nicht verstehen:

“Es ist ja nicht so, dass wir einen Hehl daraus gemacht hätten, sehen Sie sich die Wurst doch mal an!”

Weiterhin gab er an, dass die Weiterverbeitung zu Mäusewurst direkt im Labor stattgefunden haben solle, somit keine Zwischenlagerung oder gar vorheriges Einfrieren stattfinden müsse.

Wussten die Abnehmer davon?

Der Fillialleiter einer bekannten Supermarktkette Markus P. äußerte sich wie folgt: “Natürlich haben wir Kenntnis über die Bestandteile der Wurst, uns sind aber auf Grund des hohen Konkurrenzdrucks die Hände gebunden. Kein großer Lebensmittellieferant kommt heutzutage noch um die konstengünstige Mauswurst herum.”

Was sagen die Konsumenten?

65% der Befragten gaben an, kaum einen geschmacklichen Unterschied zwischen der Mauswurst und anderen Wurstsorten feststellen zu können. 30% der Personen war es jedoch wichtig, wie die Maus im Labor ihr Leben gelassen hatte. 20% würden mehr Geld für Mauswurst ausgeben, wenn die Mäuse bei den Experimenten stark gelitten haben, 80% würde hierfür ungern Auspreise in Kauf nehmen.

Bild: Flickr Mickeywurst by flhu / CC BY-SA 2.0

Dieser Beitrag ist Satire und enthält keinen Wahrheitsgehalt.

Dieser Artikel ist veröffentlicht unter CC BY-SA 2.0

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedin

Kommentiere auf Facebook

Kommentare