Google+
settingsLogin | Registersettings
Show Menu

Vergütung beim Praktikum

0 Punkte

Hallo, ich hab vor 2 Monaten meine Ausbildung abgebrochen, wo ich schon etwas Geld verdient habe. Diese war jedoch nicht so das richtige, jetzt möchte ich mich mithilfe eines Praktikums orientieren, wo ich nach möglichkeit auch Geld verdiene, ich habe doch ein Recht auf eine Vergütung oder? ( http://www.arbeitsvertrag.org/praktikum/ ) Mit wie viel Geld könnte ich rechnen?

Gefragt 29 Feb in Beruf von biscuitdealer (3,860 Punkte)

9 Antworten

0 Punkte
Da spielt meines Wissens nach mit rein, ob das ein länger dauerndes Praktikum ist, oder nur ein, zwei Wochen dauert. In zweiterem Fall kann ich mir nicht vorstellen, dass das dann vergütet wird - bin allerdings auch kein Arbeitsrechtexperte.
Beantwortet 29 Feb von Michiii33 (2,020 Punkte)
0 Punkte
Ehm nein, eigentlich nicht. Viele machen das aus Kulanz aber sie müssen dir kein Geld geben, so kenne ich das.
Beantwortet 1 Mär von senad (3,220 Punkte)
0 Punkte

Ich glaube auch nicht, dass du einen Anspruch auf Vergütung erheben kannst. Aber es gibt viele Arbeitgeber, die bei einem länger andauernden Praktikum durchaus etwas zahlen. Prinzipiell solltest du trotzdem erstmal mit gar nichts rechnen außer dein Chef spricht das selber an. 

Beantwortet 2 Mär von Cora96 (2,510 Punkte)
0 Punkte
Gilt für Praktikum jetzt nicht auch der Mindestlohn?
Beantwortet 10 Mär von Hamburger (400 Punkte)
0 Punkte
Mit viel Geld kann man selbst mit Vergütung in einem Praktikum nicht rechnen.

Nach meinem Studium gab es für ein Praktikum 400 Euro pro Monat und das bei einer 40 Std. Woche.

Da habe ich eine Woche im Monat allein für die Fahrkarte gearbeitet...
Beantwortet 10 Mär von Susi89 (1,170 Punkte)
0 Punkte
Ich glaube auch im Praktikum muss mittlerweile der Mindestlohn von 8,50e bezahlt werden. Je nachdem wie viele Stunden du arbeitest kannst du dir dein Gehalt ausrechnen.
Beantwortet 10 Mär von Markus (300 Punkte)
0 Punkte
Das kommt immer darauf an wie spendabel die Unternehmen sind. Da ein Praktikum freiwillig ist, muss dieser nicht bezahlt werden. Es ist lediglich eine nette "Entschädigung" und kann von 0€ bis 500€ gehen. Je nachdem!
Beantwortet 10 Mär von danielamr (680 Punkte)
0 Punkte
Ja wie hier schon gesagt wurde gilt bei Praktikas generell der Mindestlohn. Ausnahmen sind Praktikas die von der Uni oder Schule aus Pflicht sind und kurze Praktikas von (glaube ich) unter drei Monaten. Viele Unternehmen versuchen sich aber auch mit einigen Schlupflöchern zu drücken.
Beantwortet 10 Mär von SamTully (3,060 Punkte)
Viele Unternehmen vergeben genau deshalb nur Praktika mit einer Dauer von 3 Monaten.

Für sie rechnet es sich scheinbar immer wieder neue Leute einzuarbeiten...
0 Punkte
Ein Recht darauf glaube ich hast du nicht sofort. Nur wenn der Praktikumsvertrag länger andauert, also 6 Monate, was ich weiß-

Ich kann mich aber auch täuschen und freue mich, wenn mich jemand korrigieren kann.
Beantwortet 20 Mär von helga123 (960 Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort 25 Aufrufe
25 Aufrufe Gefragt 17, Jul 2014 in Beruf von Besserwisser (7,800 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 24 Aufrufe
24 Aufrufe Gefragt 27 Mär in Beruf von drud (600 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 27 Aufrufe
27 Aufrufe Gefragt 21, Dez 2015 in Beruf von Andreasen (1,350 Punkte)
+1 Punkt
1 Antwort 43 Aufrufe
0 Punkte
2 Antworten 268 Aufrufe
0 Punkte
1 Antwort 2 Aufrufe
2 Aufrufe Gefragt vor 4 Tagen in Sport von tommas (2,220 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten 89 Aufrufe
89 Aufrufe Gefragt 22 Apr in Auto von Rappatemptu (880 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 19 Aufrufe
0 Punkte
1 Antwort 11 Aufrufe
0 Punkte
2 Antworten 28 Aufrufe
28 Aufrufe Gefragt 15, Nov 2015 in Internet von markusmueller (13,950 Punkte)
Aktivste Mitglieder
diesen Monat:
  1. MaikeGo - 22/1330 Punkte
  2. tommas - 15/2220 Punkte
  3. Kodak - 14/8660 Punkte
  4. biscuitdealer - 11/3860 Punkte
  5. Rosalinde49 - 11/520 Punkte

5,671 Fragen

11,046 Antworten

1,179 Kommentare

3,748 Nutzer

...