Google+
settingsLogin | Registersettings
Show Menu

Schuppenflechte – zusätzliche/alternative Behandlungsmöglichkeiten??

0 Punkte
Hallo an alle :)

Wie sonst immer hat sich auch dieses Jahr an Weihnachten meine gesamte Familie getroffen, um zusammen zu feiern ;) Bei dem Familienfest nehmen für gewöhnlich auch immer alle ihre aktuellen Partner mit und mein jüngster Cousin ist mit seiner nagelneuen Freundin erschienen... sie war ein wirklich nettes, etwas schüchternes Mädchen und die beiden dürften schwer verliebt sein :P allerdings ist uns allen aufgefallen dass sie auf ihren Armen und ihren Händen so rote, leicht schuppige Flecken hat... natürlich hat sich keiner getraut sie direkt darauf anzusprechen, aber meine Tante hat mir daraufhin erzählt, dass das Psoriasis, also Schuppenflechte ist, die bei ihr (während der Pubertät?!) plötzlich ausgebrochen ist.

Sie hat mir auch erzählt, dass das eine Hautkrankheit ist, bei der sich eben am ganzen Körper diese roten und juckenden Flecken bilden, die man nur durch Cremes behandeln aber nicht heilen kann... ich hab aber jetzt im Internet ein bisschen recherchiert und gesehen, dass man außer dem Cremen auch so eine hautschonende Spezialkleidung, wie beispielsweise die von Tepso tragen kann, die zusätzlich gegen den Juckreiz helfen kann. Ich kenne mich auf diesem Gebiet wirklich überhaupt nicht aus und deswegen wollte ich euch mal fragen, ob ihr wisst, ob das wirklich funktioniert?

Gibt es außer der Kleidung und den (meist sehr teueren) Cremes auch noch andere Möglichkeiten, um die Psoriasis zu behandeln?

Ich hoffe, dass ihr mir da ein bisschen weiterhelfen könnt...

Liebe Grüße ;)
Gefragt 26, Dez 2015 in Gesundheit von KürbisKopf (1,030 Punkte)

2 Antworten

0 Punkte
Die Reibung soll so gut es geht minimiert werden.

Also wenn möglich keine Baumwolle tragen eher Polyester oder einen anderen speziellen Stoff, gerade wenn Baumwolle und Polyester nass werden, durch Schweiß z.b., steigt auch die Reibung. Besser wäre da Seide.

Andere Behandlungen sind schwer abzuschätzen, das hängt mit der Person zusammen, es gibt kein Mittel oder keine Behandlung die allen Betroffenen hilft, da muss sehr lange herumexperementiert werden welche Creme jetzt für welche Person am besten geeignet ist.

Die üblichen Tipps wird sie schon selbst wissen, man lernt ja damit umzugehen. Wie du sieht ist sie ja auch von selbst draufgekommen, dass es spezielle Kleidung für Psoriasis gibt. Die hilft auch sicher genauso wie die Cremes, heilen tun sie aber nicht nur die Symptome lindern.
Beantwortet 27, Dez 2015 von Zynober (1,940 Punkte)
Hallo noch mal und danke für die rasche Antwort ;)

ja, das habe ich mir schon gedacht, dass es gerade beim Sport sehr unangenehm für die Betroffenen werden kann... ich stelle es mir halt sehr schwer vor, wenn man den ganzen Tag ein Jucken verspürt, bei dem man am liebsten aus der Haut fahren würde... aber wenigstens kann man die Symptome etwas lindern, wenn man die Krankheit schon nicht heilen kann :/
Man schwitzt ja nicht nur beim Sport, auch im Alltag bei der Arbeit oder bei Stress fängt man leichter zu schwitzen an, je nachdem an welcher Stelle man dann die Schuppenflechte hat kann das schon sehr stören.

Auch ohne schwitzen hat Baumwolle und Polyester noch einen höheren Reibungswert als Seide oder etwa der spezielle Stoff den Tepso verarbeitet. Der Tepso Stoff für Psoriasis Patienten soll den Juckreiz minimieren, ist daher extra darauf ausgelegt nicht zu Reiben.

So etwas hilft natürlich schon und kann etwas Abhilfe verschaffen, wenn man da solche Shirts etwa unter dem Pullover trägt kann man auch mal andere Stoffe anziehen, die haben dadurch dann keinen Kontakt mit der Haut. So muss man nicht im Winter immer Seide tragen oder darauf achten was man kauft.
Stimmt, auch im Alltag kommt man schnell mal ins Schwitzen.... ich kann mir schon vorstellen, dass so ein spezielles Material da viel angenehmer als Baumwolle oder Polyester ist, hätte aber nicht gedacht, dass dieser Stoff sogar weicher als Seide ist! Aus welchem Material wird die Kleidung denn bitte hergestellt, wenn sie wirklich so weich und rutschig ist?? ;)
Das ist eine spezielle Faser namens PTFE.

Habe davon nur im Zusammenhang mit der Tepso Kleidung gehört, wüsste sonst nicht wo die noch verwendet wird.

Das Material hat nicht nur einen geringen Reibungskoeffizienten sondern ist auch noch sehr dicht gewebt damit es noch weniger reibt.

Wenn du mehr Infos haben willst schau dir doch mal die Hmepage von denen an, dort stehen einige Infos, nicht nur zu deren Produkten sondern auch über Psoriasis und Neurodermitis im allgemeinen. Die haben auch einen eigenen Blog, da stehen auch ein paar gute Infos drinnen zur Ernährung etc.
Hast du den Blog schon gefunden und dir etwas davon durchgelesen?

Sind wirklich einige gute Tipps dabei, es gibt auch einen neuen Artikel zur richtigen Hautpflege die Milderung verschaffen soll. Ein paar Ideen kann man auch als Geschenk zum Valentinstag verwenden;)
0 Punkte
Es gibt viele gute Tipps, wie man mit der Psoriasis umgehen sollte, aber das ist immer nur eine Bekämpfung der Symptome. Die Ursachen sind es aber, die man in Angriff nehmen sollte. Viele Experten sind heute der Meinung, dass die Psoriasis eine Stoffwechselerkrankung ist, und man dementsprechend beispielsweise mit einer entsprechenden Diät sehr gute ERfolge erreichen kann. Viele setzen auch Aloe Vera, aber innerlich genommen, dagegen ein. Die Erfolge sind durchaus unterschiedlich, aber es gibt einige Betroffene, die über eine gute Linderung nach einer Umstellung der Ernährung berichten können. Sicherlich trifft das auch nicht auf jeden zu, jeder Mensch ist anders, aber einen Versuch ist es bei dieser Erkrankung oder auf jeden Fall wert denke ich.
Beantwortet 25 Feb von Peterle (4,050 Punkte)

Da hast du vollkommen recht, mit der Ernährung kann man einiges erreichen. Zuerst muss man herausbekommen welches Lebensmittel einem schaden, wenn man das herausgefunden hat dann lässt man die Lebensmittel weg und es sollte Linderung eintreten, ob die Krankheit dann ganz weggeht ist zwar nicht immer vorherzusagen aber einen positiven Einfluss hat es sicher.

Ein paar Tipps zur Ernährung mit Psoriasis findet man auch im Tepso Blog. Rezeptidee gibt es auch dabei zum Nachkochen;)

Man muss einiges unternehmen um sich Linderung zu verschaffen, die Krankheit schnell mal zu bekämpfen geht sehr schwer und vollkommene Heilung ist auch nicht die Regel. Daher gilt es mit der Krankheit leben zu lernen und alles Mögliche zu versuchen um immer ein wenig mehr Besserung zu erreichen.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort 23 Aufrufe
23 Aufrufe Gefragt 17, Mai 2013 in Gesundheit von Anonym
0 Punkte
2 Antworten 14 Aufrufe
14 Aufrufe Gefragt 26, Okt 2015 in Gesundheit von Kodak (8,180 Punkte)
0 Punkte
6 Antworten 56 Aufrufe
0 Punkte
6 Antworten 173 Aufrufe
173 Aufrufe Gefragt 15, Jan 2014 in Gesundheit von Anonym
0 Punkte
3 Antworten 43 Aufrufe
43 Aufrufe Gefragt 24, Sep 2013 in Gesundheit von Anonym
0 Punkte
2 Antworten 13 Aufrufe
13 Aufrufe Gefragt 10, Dez 2015 in Internet von markusmueller (13,570 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort 6 Aufrufe
6 Aufrufe Gefragt 19 Apr in Finanzen von markusmueller (13,570 Punkte)
0 Punkte
6 Antworten 50 Aufrufe
50 Aufrufe Gefragt 21, Aug 2015 in Beauty von Biggi72 (380 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 26 Aufrufe
26 Aufrufe Gefragt 30, Mär 2015 in Internet von markusmueller (13,570 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten 21 Aufrufe
21 Aufrufe Gefragt 25, Jul 2014 in Computer von Anonym
Aktivste Mitglieder
diesen Monat:
  1. Kodak - 31/8180 Punkte
  2. SamTully - 21/2900 Punkte
  3. sonya - 14/5010 Punkte
  4. TimoKKK - 14/630 Punkte
  5. Susi89 - 12/1170 Punkte

5,588 Fragen

10,842 Antworten

1,170 Kommentare

3,709 Nutzer

...